Chancengleichheit

Vielfalt, Integration, Inklusion

Der Wert der Vielfalt in all seinen Facetten soll an der Hochschule in allen Bereichen zum Tragen kommen. Wir verstehen uns als weltoffene Institution und wollen demokratische Werte, Partizipation und Interkulturalität lebendig gestalten. Wir befinden uns auf dem Weg zu einer inklusiven Hochschule und bemühen uns Barrieren, beispielsweise für Studierende mit Beeinträchtigung oder chronischer Erkrankung abzubauen. Ein weiterer Meilenstein auf diesem Weg ist die Richtlinie zum Schutz vor sexueller Belästigung, sexualisierter Gewalt und Diskriminierung. Hier können alle Hochschulmitglieder, Mitarbeitende wie Studierende, bei Vorkommnissen Hilfe und Unterstützung erhalten. 

Schutz bei sexueller Belästigung, sexualisierter Gewalt und Diskriminierung

GLEICHSTELLUNGSBEAUFTRAGTE

Chancengleichheit und Diversität versteht die KH Freiburg als ihre Leitlinien, für deren Umsetzung wir uns aktiv einsetzen. Das bedeutet für uns, die Vielfalt an unserer Hochschule zu pflegen und zu fördern.
Wir positionieren uns bewusst innerhalb der Kirche dafür, sexuelle Vielfalt anzuerkennen und aller Diskriminierung entgegen zu treten. Die Wahrnehmung und Akzeptanz aller Geschlechter ist uns ebenso ein Anliegen, wie die Förderung der Familienfreundlichkeit unserer Hochschule. Diese zeigt sich auch in der Vereinbarkeit von Studium und Familie. Die Entwicklung und Überprüfung von Gleichstellungsmaßnahmen nach dem Prinzip des Gender Mainstreaming ermöglicht, unterschiedlichen Lebenssituationen der Menschen an der Hochschule Rechnung zu tragen und sie in unseren Alltag zu integrieren. 

Getreu unseres Mottos der weltoffenen Hochschule ermutigen wir Sie, sich mit uns gemeinsam für gegenseitige Akzeptanz, Chancengleichheit und Diversität einzusetzen. Kontaktieren Sie uns für Fragen, Anregungen und bringen Sie Ihre Anliegen ein. Wir bieten Ihnen Informationen und vertrauliche Beratung an: Die Gleichstellungsbeauftragten 
Frau Prof.in Dr. Cacace und Frau Prof.in Dr. Luzar

Gleichstellung

Studieren mit Beeinträchtigung

Wir sind bemüht, den individuellen Belangen von Studierenden mit körperlichen, psychischen oder sonstigen Beeinträchtigungen sowie chronischen Erkrankungen nachzukommen und Barrieren an der Hochschule abzubauen. Informationen über mögliche Leistungsansprüche und organisatorische Details zum Studium finden Sie in unserem Leitfaden und können Sie erfragen bei unserer Beauftragten. 

Nähere Informationen und Beratung zu einem Studium mit Beeinträchtigung erhalten Sie bei unserer Beauftragten Prof.in Dr. Mone Welsche.

Inklusion - Studieren mit Beeinträchtigung
Copyright Prof.in Dr. Mone Welsche, Katholische Hochschule Freiburg
Professorin
Prof.in Dr. Mone Welsche

Die KH Freiburg Entdecken