Studienberatung

Die Studienberatung der Katholischen Hochschule versteht sich als Anlaufstelle für die Herausforderungen im Studium sowie die Alltagsgestaltung des Studierendenlebens. Individuelle Anfragen zum Studium können in einer Einzelberatung bearbeitet werden. Mögliche Themen für eine persönliche Studienberatung können sein:

  • Fragen zu Prüfungen im Studium
  • Fragen zur Studienorganisation und Studienverläufen
  • Studieren mit Kind
  • Pflege von Angehörigen während des Studiums
  • Studierenden mit Beeinträchtigung
  • Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen, die an einer anderen Hochschule bereits erbracht wurden
  • Anrechnung von außerhochschulisch erworbenen Kompetenzen
  • Lernberatung und Zeitmanagement
  • Schreibberatung

Für eine Terminvereinbarung zur Klärung Ihres individuellen Anliegens schicken Sie bitte eine E-Mail an studienberatung@kh-freiburg.de

Bitte beachten Sie, dass Sie für inhaltliche Fragen zu Ihrem Studium eine studienfachliche Beratung bei der jeweiligen Studiengangsleitung anfragen. Diese erreichen Sie über die Seite des jeweiligen Studiengangs, hier finden sie eine Übersicht der Studiengänge.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Das Studium an einer Hochschule unterscheidet sich wesentlich vom Schulunterricht durch das erhebliche Gewicht, das auf dem Eigenstudium liegt. Es gibt vergleichsweise wenige Lehrveranstaltungen. Das Hauptgewicht liegt auf dem Eigenstudium, das Sie eigenverantwortlich durchführen müssen. Dabei geht es nicht nur um die Vor- und Nachbereitung von Lehrveranstaltungen, sondern um das eigenständige Erarbeiten von Kompetenzen, um das Entdecken von Zusammenhängen und um das In-Beziehung-Setzen zur eigenen beruflichen Identität. Die Horizonterweiterung und der Kompetenzerwerb in einem Studium gestalten sich daher vor allem über das Eigenstudium. Und genau das ist für Ihre spätere Berufspraxis notwendig: Sich schnell, zuverlässig und kompetent in ein Sachgebiet, eine Fragestellung, einen beruflichen Auftrag eigenständig einarbeiten zu können.

Ja, jeder Studiengang kann berufsbegleitend in Teilzeit studiert werden. Dadurch verlängert sich natürlich die Studiendauer, da Sie Module, die Sie zur Entlastung aus einem Semester herausnehmen, in einem anderen Semester nachholen müssen. Bitte bedenken Sie, dass sich ein Studium wesentlich vom Schulunterricht durch das erhebliche Gewicht auf dem Eigenstudium unterscheidet. Viele meinen, dass man bei den „wenigen“ Lehrveranstaltungen problemlos nebenher arbeiten kann und übersehen dabei die Anforderungen durch das Eigenstudium, das Sie eigenverantwortlich durchführen müssen.

Zunächst erfolgt eine reguläre Bewerbung. Wenn Sie sich immatrikuliert haben, können Sie einen Antrag auf Teilzeitstudium stellen. Diesem Antrag müssen Sie dann einen Plan beifügen, welche Module Sie in welchem Semester absolvieren wollen.

Ja und zwar bei Bachelorstudiengängen in Höhe von € 280,00 je Semester. Die Katholische Hochschule ist als staatlich anerkannte aber nicht staatliche Hochschule von der Refinanzierung durch das Land Baden-Württemberg ausgenommen.

Masterstudiengänge müssen sich voll über Teilnahmegebühren finanzieren. Die Teilnahmebeiträge für Masterstudiengänge entnehmen Sie bitte den Studiengangsinformationen auf unserer Homepage.

Zusatzlehrprogramme sind eine Art studienbegleitende Weiterbildung. Sie können sich daher erst nach Immatrikulation für ein Zusatzlehrprogramm bewerben. Aber keine Sorge: In der Einführungswoche für die Studienanfänger*innen wird ausführlich über die Zusatzlehrprogramme informiert. Erst dann müssen Sie sich entscheiden.

Nein. Die Katholische Hochschule ist offen für alle Konfessionen, Glaubensrichtungen und Studierende ohne Konfession. Die Auseinandersetzung in Lehrveranstaltungen zur Ethik gründet aber auf dem christlichen Menschenbild.

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an!