EFQM

Um Leistungen und Angebote systematisch zu verbessern und dabei ein Höchstmaß an Dialog und Multiperspektivität gewährleisten zu können, strukturieren wir das hochschulinterne Qualitätsmanagement nach dem international anerkannten Modell der Europäischen Stiftung für Qualitätsmanagement (EFQM). Mit dem EFQM Modell 2020 ist an unserer Hochschule ein Qualitätsmanagementsystem implementiert, das eine zielgerichtete und kontinuierliche Optimierung der Qualität von Studium, Lehre, Forschung und Weiterbildung sowie von zentralen Service- und Beratungseinrichtungen betreibt.

„Das Grundprinzip (der „Rote Faden“) des EFQM Modells ist die Verknüpfung von Zweck, Vision und Strategie einer Organisation und wie sie dadurch für die von ihr als wichtig erkannten Interessengruppen nachhaltigen Nutzen schafft und herausragende Ergebnisse erzielt“ (Europäische Stiftung für Qualitätsmanagement (2019): Das EFQM Modell. Brüssel. EFQM, S. 9).
Das EFQM Modell 2020 ist in Strukturen, Prozesse und Verfahren der KH Freiburg integriert und wird genutzt, um die Leistungsfähigkeit der Hochschule stetig zu verbessern und Veränderungen zu steuern. Der übergreifende Zweck des EFQM Modells 2020 liegt für die Hochschule insbesondere darin, dass eine ganzheitliche Betrachtung der Hochschule ermöglicht wird (Hochschule als komplexe Organisation), es zur Inspiration für Anwender*innen in der Hochschule beiträgt und erkenntnisgenerierend eingesetzt wird (z.B. im Rahmen der Kommission Strategie). 

Seit dem Jahr 2010 ist die Katholische Hochschule Freiburg Mitglied der EFQM und verpflichtet sich damit, die international anerkannten Qualitätskriterien der Europäi-schen Stiftung für Qualitätsmanagement anzuwenden. Dazu gehört die Verpflichtung zu Beteiligung und Transparenz in der Entwicklung konkreter Verbesserungsmaß-nahmen.
Auf den Prüfstand kommen dabei alle Kernprozesse in Lehre, Forschung und Weiterbildung, ebenso wie die dazu notwendigen Unterstützungsprozesse in Management, Service und Verwaltung. Im Zentrum dieses kontinuierlichen Dialog- und Verbesserungsprozesses stehen regelmäßige Selbstbewertungen der Hochschule sowie daraus abgeleitete Verbesserungsmaßnahmen.

Im Oktober 2016 wurde die Katholische Hochschule Freiburg als erste Hochschule in Deutschland von der Initiative Ludwig-Erhard-Preis (ILEP) mit dem Gütesiegel ‚Recognised for Excellence*** (3 Sterne)’ der Europäischen Stiftung für Qualitätsmanagement (EFQM) ausgezeichnet. Diese Qualitätsauszeichnung wird an Organisationen verliehen, die im Rahmen eines Validierungsprozesses aufzeigen können, dass sie bei der Umsetzung der Prinzipien des EFQM Excellence Modells einen fortgeschrittenen Reifegrad erreicht haben.

Qualitätsmanagement Beauftragter
Samuel Scherer
Referent für Studienqualität, Beauftragter für Anerkennung und Anrechnung
Tom Weidenfelder
Mitarbeiterin Hochschulinternes Qualitätsmanagement
Katja Braun

Die kh freiburg entdecken