Schriftgröße:  A A A
Sie befinden sich hier: Studium  | Studiengänge  | B.A. Angewandte Theologie und Religionspädagogik Druckansicht B.A. Angewandte Theologie und Religionspädagogik Hier können Sie den News-Feed abonnieren

Bachelor Angewandte Theologie und Religionspädagogik

Start im Wintersemester 2018 / 2019 

Zum Wintersemester 2018 / 2019 wird an der Katholischen Hochschule Freiburg ein neuer, staatlich anerkannter Bachelorstudiengang mit 210 ECTS-Punkten (7 Semestern) eingerichtet, der die Studierenden dazu befähigt, den Beruf des Gemeindereferenten / der Gemeindereferentin zu ergreifen.

Diese Entscheidung der Bischöfe der Erzdiözese Freiburg und der Diözese Rottenburg-Stuttgart vom Mai 2016 wird derzeit in einem engagierten Entwicklungsprozess umgesetzt, in dem vielfältige Fragen zu klären sind: von der Gestaltung des Curriculums, der Besetzung entsprechender Professuren, der Klärung der strukturellen Anforderungen – bis hin zur Akkreditierung dieses Studiengangs.

Ziel ist, das Studium der künftigen Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten im Südwesten Deutschlands wieder akademisch auszurichten und den sich wandelnden gesellschaftlichen und kirchlichen Rahmenbedingungen stärker gerecht zu werden. Gleichzeitig bietet diese Entwicklung den Studierenden mehr Flexibilität bei der Berufswahl.

Zur Attraktivität des Studiengangs trägt ein 7+3-Modell bei: Wer das Studium Angewandte Theologie und Religionspädagogik absolviert hat, kann anschließend den Bachelor Soziale Arbeit studieren. Indem eine Anzahl von Modulen aus dem Studium der Angewandten Theologie und Religionspädagogik auf das Studium der Sozialen Arbeit angerechnet wird, ergibt sich die Möglichkeit, beide Studiengänge in 10 Semestern abzuschließen.

Künftig soll es aber nicht nur möglich sein, die erforderlichen Qualifikationen durch ein Studium zu erreichen. Für alle Interessierten, die keine Hochschulzugangsberechtigung mitbringen, soll es weiterhin die Möglichkeit geben, in Freiburg einen kirchlichen Abschluss zu erwerben, der für eine Tätigkeit in der Gemeinde qualifiziert.

Studienstart 2017 / 2018

Zum Wintersemester 2017 / 2018 startet letztmalig ein Jahrgang an der Fachakademie in kirchlicher Trägerschaft. Er wird 2018 – im 3. Semester – an der Katholischen Hochschule Freiburg als Bachelor-Studiengang  weitergeführt.

>> Fachakademie
>> Erzbischöfliches Ordinariat der Erzdiözese Freiburg

Profil des Studiengangs

Die Erarbeitung des Curriculums erfolgt im Wissen um die Veränderungen, die in der Gesellschaft und daher auch in der Kirche, ihren Gemeinden und Verbänden stattfinden. Sie stellen Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten vor neue Herausforderungen, für die das Studium befähigen muss. Im Zentrum des Bachelorstudiengangs steht der Erwerb von Kompetenzen, die die Studierenden für eine pastorale Praxis in der Gemeinde und für eine religionspädagogische Arbeit in der Schule oder einer anderen Bildungseinrichtung fit machen.

Eine Stärke des Studiengangs wird die Vernetzung mit dem Bachelorstudiengang Soziale Arbeit sein. Die Studierenden sollen Sensibilität entwickeln für die existentiellen Fragen der Menschen und für die sozialen Probleme in unserer Gesellschaft – und werden damit sowohl für den pastoral-religionspädagogischen Einsatz als auch für eine Tätigkeit in Einrichtungen der Wohlfahrtspflege qualifiziert.

Die Studierenden erhalten das wissenschaftliche und methodische Rüstzeug, um als Seelsorgerinnen und Seelsorger Menschen unterschiedlicher Lebenswelten in der verantwortlichen Gestaltung ihres Lebens und in ihrer Suche nach Sinn zu begleiten. Sie werden aber auch dazu befähigt, sich im Wissen um die Relevanz der befreienden Botschaft des Evangeliums für die Gestaltung humaner gesellschaftlicher Strukturen und für ein friedliches Zusammenleben aller Religionen und Kulturen einzusetzen und sich pastoralstrategisch bei der Entwicklung von Kirche zu engagieren.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu informieren und sich zu bewerben.

Unter diesem Link können Sie sich den Flyer des Studiengangs herunterladen. 

Studieninhalte

  • die Vermittlung relevanter Inhalte und Methoden der biblischen, historischen, systematischen und praktischen Theologie
  • eine pastoralpraktische und religionspädagogische Befähigung
  • die Vermittlung human- und sozialwissenschaftlicher Kenntnisse
  • die Anleitung zur ethischen Reflexionsfähigkeit
  • Begleitung bei der Entwicklung einer eigenen Persönlichkeit und Spiritualität
  • die Einführung in Grundkenntnisse der Pastoralraumentwicklung, des Projektmanagements sowie der empirischen Sozialforschung
  • die Einübung in Moderation, Mediation und Konfliktmanagement und
  • die Anleitung, im Team zu arbeiten und tragfähige Netzwerke zu knüpfen.
 
 
   
 
Katholische Hochschule Freiburg   |   Kontakt SitemapImpressum
 
###GOOGLEANALYTICS###