Schriftgröße:  A A A
Druckansicht News Einzelansicht Hier können Sie den News-Feed abonnieren
17.08.17

Expertise der KH Freiburg beim Weltkongress für Gerontologie und Geriatrie gefragt

Foto: Colourbox/Nicemonkey

Foto: privat

21. Weltkongress in San Francisco

Es ist die größte und weltweit bedeutendste Konferenz zum Thema Altern: Der Weltkongress für Gerontologie und Geriatrie der IAGG fand vom 23. bis 27. Juli 2017 in San Francisco statt. Zum 21. Weltkongress reisten mehr als 6000 Expertinnen und Experten aus über 75 Ländern an.

Die Katholische Hochschule Freiburg war mit einem Beitrag zu „Participatory Research in Gerontology - Opportunities and Limitations“ von Prof. Dr. Cornelia Kricheldorff vertreten. Sie lieferte damit neue Impulse für die partizipative Forschung – ein hoch aktueller Ansatz, der in der Gerontologie vor allem die Betroffenen- und Nutzerperspektive mit einschließt. Er kam in den vergangenen Jahren im Rahmen der Arbeit des IAF der KH Freiburg in einer Vielzahl von Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Forschungsschwerpunkt „Versorgungsforschung in Gerontologie, Pflege und Gesundheit“ mit sehr positiver Resonanz zum Einsatz.

Insgesamt waren auf dem Kongress in San Francisco international renommierte Experten der Gerontologie und Geriatrie vor Ort, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen in zahlreichen Vorträgen, Präsentationen, Symposien, Papier- und Poster-Sessions teilten.

Unter dem Leitthema „Global Aging and Health: Bridging Science, Policy and Practice" diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus Medizin, Pflege, Sozialwissenschaften, Psychologie und anderen Disziplinen miteinander. In sechs Tagen wurden mehr als 500 wissenschaftliche Programmpunkte gehalten. Der Weltkongress bot damit einen umfassenden Überblick der aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Gerontologie und Geriatrie und ermöglichte hochkarätigen wissenschaftlichen Austausch und internationale Vernetzung.

Der Weltkongress für Gerontologie und Geriatrie findet alle vier Jahre und an wechselnden Orten weltweit statt – 2021 in Buenos Aires/ Argentinien.

Kontakt:
Prof. Dr. Cornelia Kricheldorff
cornelia.kricheldorff@kh-freiburg.de

 

 
 
   
 
Katholische Hochschule Freiburg   |   Kontakt SitemapImpressum
 
###GOOGLEANALYTICS###