Konzert mit Prof.Dr. Eric Pfeifer


Unter dem Motto "Ein Herbstabend der Töne und Stille" bietet Prof. Dr. Eric Pfeifer ein Konzert mit Solo - Improvisationen an A- und E- Pianos. Seien Sie herzlich Willkommen und freuen Sie sich auf ein besonderes Klangerlebnis am 19.11. um 19:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Urban, Hauptstr. 50, 79104 Freiburg.
Der Eintritt ist frei!

 

Zum Konzert:
Es wird auf jeden Fall ein musikalischer Herbstabend i.S. einer Lauschwanderung. Töne und Stille als gleichbedeutende Elemente der Musik werden uns in der wunderbaren akustischen Umgebung der Kirche St. Urban auf dieser Wanderung begegnen. Dem Spontanen soll besonderes Augenmerk gelten, was sich auch darin spiegelt, dass es keine vorherige Festlegung an Werken gibt, die dargeboten werden. Stattdessen ist es der Moment, der durch die Improvisation musikalischen Ausdruck erlangen wird - angeregt und inspiriert durch die Umgebung, die Klänge selbst und umgesetzt mit akustischen und eletronischen/elektromechanischen (Tasten-)Instrumenten sowie Stimme.

Fazit: Es wird ein musikalisch bunter Herbstpaziergang - vergleichbar vielleicht mit der Vielfarbigkeit der Blätter eines herbstlichen Laubbaumes. 

Zu Prof.Dr. Eric Pfeifer:
•    musikalisch-wissenschaftliche Biografie: Lehramtsstudium Musik, Masterstudium der Musiktherapie, Promotion am Leopold-Mozart-Zentrum der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg. Künstlerisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter ebenda. 
•    musikalisch-künstlerische Biografie: Jazz-, Rock- und Klassik-Ausbildung; Grenzgänger zwischen Rock, Jazz, Klassik, Blues, Minimal Music, elektronischer Musik, Folk, Pop, Traditional, Fusion, Independent, Doom, Slowcore, Progressive usw.; Aufnahmen und Produktionen mit und in verschiedenen Formationen (als Texter, Komponist, Musiker); Kompositionspreisträger (verliehen durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Österreich bzw. durch die AKM/austro mechana; im Jahr 2000).
•    Multiinstrumentalist (Keys, Gitarren, Percussion, Mandoline, Flöten, Sitar, Didgeridoo, Vocals etc.) - weniger aus Anspruch zur Perfektion heraus, denn als Interesse an den jeweiligen Klängen.

Konzertplakat

Die Kh Freiburg Entdecken