Schriftgröße:  A A A
Sie befinden sich hier: Hochschule  | Termine Druckansicht Termindetail Hier können Sie den News-Feed abonnieren

Vortrag & Diskussion: Gewalt in der Pflege

Aus der Reihe TALKPUNKT

Im Rahmen der aktuellen Talkpunkt-Reihe an der Katholischen Hochschule Freiburg zum Thema Gewalt spricht am Dienstag, dem 09.01.2018, zwischen 18 und 20 Uhr im Festsaal des Deutschen Caritasverbandes (Wölflinstraße 4) Frau Nora Roßner, M.A., über "Gewalt in der Pflege".

Frau Roßner ist Soziologin und Krankenschwester mit langjähriger Berufserfahrung in der Altenpflege. Mit dem Thema "Gewalt in der Pflege" hat sie sich unter anderem als Kuratoriumsmitglied des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) intensiv beschäftigt.In der öffentlichen Wahrnehmung wird "Gewalt in der Pflege" meist durch Schlagzeilen wie "Pfleger misshandelt Heimbewohner" oder "Alt, gedemütigt und geschlagen" beherrscht.

Gewalt gegen pflegebedürftige Menschen äußert sich aber oft in anderen und weniger offensichtlichen Formen und wird mitunter selbst von den Handelnden nicht als Gewalt wahrgenommen.In ihrem Vortrag möchte Frau Roßner jenseits aller öffentlich wirksamen Skandale aufzeigen, wie sich Gewalt in der Pflege äußert und was mögliche Ursachen für Gewalt in Pflegebeziehungen sind. Im Vordergrund steht dabei die Absicht, dass Problembewusstsein für die verschiedenen Formen von Gewalt und potenziell gewaltträchtige Situationen in der Pflege zu schärfen, aber auch, Ansätze für notwendige präventive Maßnahmen aufzuzeigen.

Hintergrund des Vortrags von Frau Roßner ist die neuste Veröffentlichung des ZQP aus dem Jahre 2017 zum Thema "Gewaltprävention in der Pflege". Im Anschluss an den Vortrag wird Frau Prof. Ulrike Thielhorn von der Katholischen Hochschule mit der Referentin in die Diskussion treten.

Datum

09.01.2018

Zeit

18:00

Ort

Katholische Hochschule Freiburg
Karlstraße 63, 79104 Freiburg

Raum

DCV-Saal

Veranstalter

Katholische Hochschule Freiburg


Zur Übersicht

 
 
   
 
Katholische Hochschule Freiburg   |   Kontakt SitemapImpressum
 
###GOOGLEANALYTICS###