Schriftgröße:  A A A
Sie befinden sich hier: Forschung / Entwicklung Druckansicht Forschung / Entwicklung Hier können Sie den News-Feed abonnieren

Institut für Angewandte Forschung, Entwicklung und Weiterbildung

Deutschland hat eine breit gefächerte und differenzierte Forschungs- und Innovationslandschaft. Die Katholische Hochschule Freiburg ist mit dem IAF (Institut für Angewandte Forschung, Entwicklung und Weiterbildung) ein Teil dieser wissenschaftlichen Infrastruktur und erfüllt damit auch einen gesetzlichen Auftrag der deutschen Hochschulen. Forschung und Entwicklung sind vor diesem Hintergrund ein wichtiges Kompetenzmerkmal an der KH Freiburg, integriert sowohl in die Lehre, als auch im Aufgabenspektrum des IAF.

Als gemeinnütziges Institut finanziert sich das IAF aus Drittmitteln zur Forschungsförderung, Nutzerentgelten bei Entwicklungsaufträgen und Teilnehmerbeiträgen bei Weiterbildungsangeboten.

Als wissenschaftliche Einrichtung bündelt und koordiniert das IAF seit 1996 sämtliche Forschungsaktivitäten der KH Freiburg. Seine Forschungsprojekte greifen Fragen des Strukturwandels in den sozial-caritativen, pflegerischen und pastoralen Diensten auf und entwickeln beispielhafte Modellkonzepte im Umgang mit neuen sozialen und gesellschaftlichen Problemlagen. 

Aus diesen Aktivitäten haben sich mittlerweile drei Forschungsschwerpunkte entwickelt:

Alle drei sind in die bundesweite Forschungslandkarte aufgenommen worden, die von der Hochschulrektorenkonferenz im Jahr 2012 erarbeitet wurde.

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Forschungsprojekte 2016/17.

Schwerpunkt unseres Dienstleistungsangebots sind Organisationsberatungen für soziale Einrichtungen in Entwicklungs- und Umbruchsituationen. Wir bewegen uns konsequent und konstant am „Puls der Zeit“, erkennen frühzeitig gesellschaftspolitisch relevante Themen und greifen sie in enger Kooperation mit der Fachpraxis auf. 


Forschungs News

Publikation des Forschungsverbunds ZAFH-AAL

Inkontinenz: Ein neues Sensorsystem soll Betroffene und Pflegende zügig warnen

Mehr als fünf Millionen Menschen in Deutschland sind von Inkontinenz unterschiedlicher Art betroffen. Viele nehmen ihre Ausscheidung kaum, verspätet oder überhaupt nicht wahr. Eine Arbeitsgruppe der Hochschule Furtwangen (Baden-Württemberg) hat einen miniaturisierten...

Besuch von unserer Partnerhochschule in Lillehammer

Erasmus+ Lehrauftrag für Karen Parish vom Inland Norway University College of Applied Sciences

Am 09. und 10. April war Karen Parish an unserer Hochschule zu Gast. Sie ist Promotionsstipendiatin im Graduiertenkolleg „Research Centre for Child and Youth Competence Development” an unserer Partnerhochschule Inland Norway University College of Applied Sciences – INN...

Erfolgreiche Fachtagung des DGGG-Arbeitskreises

Alter und Technik – Lässt sich ein Mehrwert zeigen?

Nicht nur aus wissenschaftlicher, sondern auch aus praktischer Perspektive gingen die Teilnehmer(innen) der Frage nach: Alter und Technik – Lässt sich ein Mehrwehrt zeigen?


Am 17. und 18. November 2017 fand im Festsaal des Deutschen Caritasverbandes die Tagung rund um...

Offizielle Auftaktveranstaltung des grenzüberschreitenden Projekts «MARGE – Vielfalt entdecken, Innovation schaffen»

Startschuss für das Interreg-Projekt «MARGE»

Am Montag, den 3. April 2017, fand in Straßburg die offizielle Auftaktveranstaltung des grenzüberschreitenden Projekts «MARGE – Vielfalt entdecken, Innovation schaffen» mit französischen, deutschen und schweizerischen Akteuren aus Politik und Sozialer Arbeit statt.
<br...

 
 
   
 
Katholische Hochschule Freiburg   |   Kontakt SitemapImpressum
 
###GOOGLEANALYTICS###