Studienpreis des Caritasverands der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart                
Laudatio:
 Herr Bernhard Slatosch                
                
Preisträgerin: Rebecca Willmann                
Preis in Höhe von 500 EUR                
                
Titel der Arbeit:     
           
Vom Bewohner her denken - Konzeptionelle Ansatzpunkte der                 
Entwicklung einer bewohnerzentrierten Organisationsgestaltung                 
in der stationären Altenhilfe                
                
Gutachter*in: Prof.in Dr. Ulrike Thielhorn, Prof. Dr. Edgar Kösler            

Laudatio DiCV-Studienpreis 2020

Preisträgerin:
Frau Rebecca Willmann (MA Management und Führungskompetenz)

Master-Thesis:
„Vom Bewohner her denken - Konzeptionelle Ansatzpunkte der Entwicklung einer bewohnerzentrierten Organisationsgestaltung in der stationären Altenhilfe“


„Leben ist nicht genug“, sagte der Schmetterling.
„Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.“
        (Hans Christian Andersen)

Das vorangestellte Zitat des dänischen Dichters H. C. Andersen lässt erahnen, dass Frau Rebecca Willmann sich in ihrer Master-Thesis zur Organisationsgestaltung der sta-tionären Altenhilfe nicht auf eine schlichte Beschreibung von notwendigen Versor-gungsprozessen beschränkt. Sie nimmt die baden-württembergische Landesheimbauverordnung (LHeimBauVO) zum Anlass, die darin beschriebenen Zielgrößen „Erhaltung von Würde, Selbstbestimmung und Lebensqualität“ konzeptionell zu reflektieren und nach Ansatzpunkten für eine moderne betriebliche Ablaufgestaltung zu suchen, die diesen Werteentscheidungen gerecht wird.

Frau Willmann beschäftigt sich mit den vielfältigen wissenschaftlichen Perspektiven auf den „Wohn- und Lebensort“ Pflegeheim, spannt den Bogen von der „totalen Institution“ (Goffmann) bis hin zum „Normalitätsprinzip“ und der „Lebensweltorientierung“ als Leitbilder stationärer Altenhilfe. Sie setzt sich mit Kontextbedingungen von Bewohnerorientierung im Spannungsfeld institutioneller Versorgungsstrukturen auseinander und erfasst darüber, welche Gestaltungsräume zum Wohle der Menschen vorhanden oder zu eröffnen sind. 

Im Rahmen einer empirischen Untersuchung bezieht Frau Willmann beispielhaft Angehörige mit ein, jedoch nicht, um „für“ die Bewohnerinnen und Bewohner zu sprechen, sondern um deren Berichte zur eigenen Person, zu „Normalität und Alltag“ zu kontextualisieren und gemeinsam Gestaltungsoptionen zu reflektieren. Die Aussagen der Angehörigen liefern wertvolle Hinweise, wie Kommunikation und Kultur der Einrichtung wahrgenommen werden, wie positive Kontaktmomente zwischen Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen das Empfinden eines neuen „Zuhause“ unterstützen. Gemeinsam mit Angehörigen wird erfasst, wo durch das Ermöglichen von individuellen Versorgungsaspekten den Bedürfnissen der Menschen angemessener begegnet werden kann. Ebenso geben die befragten Angehörigen Auskunft über die Bedeutung von Einzelzimmern, für die Privatheit, für die selbstbestimmte Pflege sozialer Beziehungen oder für die persönliche und räumliche „Verortung“.       

Mit ihrer Master-Thesis unterstreicht Frau Willmann die Relevanz der Organisationskultur und der inneren Haltung der Mitarbeiter*innen für eine bewohnerzentrierte Gestal-tung der Organisation stationäre Altenhilfe. Über ein reflexives Bewusstwerden der Erlebniswelt der Bewohner*innen (und ihrer Angehörigen) und ein daraus abgeleitetes Handeln sind Würde, Selbstbestimmung und Teilhabe auch in diesen Institutionen zu wahren und zu unterstützen. Eine ermutigende Arbeit, die zugleich bestätigt, wie die kontinuierliche Selbstreflexion der Führungskräfte sowie deren Führungshandeln eine solche Organisationskultur erst gewährleistet und ihre Weiterentwicklung sichert.

Im Namen des Vorstands des Caritasverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart darf ich Frau Rebecca Willmann herzlich zu dieser herausragenden und motivierenden Master-Thesis gratulieren!

Bernhard Slatosch
Kompetenzfeld Personalpolitik
Caritasverband der Diözese
Rottenburg-Stuttgart

Laudatio Bernd Slatosch Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Programm Highlights