heilpädagogisches Zentrum

Das Heilpädagogische Zentrum (HPZ)

Das Heilpädagogische Zentrum (HPZ) ist eine Einrichtung der Katholischen Hochschule Freiburg für den Studienbereich Heilpädagogik und befindet sich auf dem Campus II.

Ziel der Arbeit im Heilpädagogischen Zentrum ist die Verbindung von Forschung, wissenschaftlich orientierter Lehre mit berufsbezogener Praxis.

Dabei geht es im Besonderen um
-    die Vertiefung von spezifischen Studieninhalten für Studierende
-    die Bereitstellung niederschwelliger, sozialraumorientierter heilpädagogischer Angebote für Menschen jeglichen Alters in erschwerten Lebenslagen mit körperlichen, psychischen und sozialen Beeinträchtigungen  
-    die Entwicklung, Implementierung und Evaluation heilpädagogischer Angebote sowie
-    die Entwicklung innovativer Nischenangebote

Zu den Angeboten gehören unter anderem
-    Bildungsangebote, Beratungsangebote, Förder- und Therapieangebote und Projekte zu sozialpolitischen Themen. Im Verlauf des Studiums haben Studierende die Möglichkeit, Vertiefungsbereiche zu wählen. Diese werden im Kontext der Studienintegrierten Praxis oder dem Lehrforschungsprojekt methodisch konkret umgesetzt.
-    Zu den Vertiefungsbereichen zählt die Entwicklungs- und Wahrnehmungsförderung, die Unterstützte Kommunikation, die heilpädagogische Kunsttherapie, bewegungsorientierte Entwicklungsförderung, die heilpädagogische Spieltherapie oder musiktherapeutische Angebote

Entsprechend gestaltet sich die räumliche Ausstattung:

Wichtiger Bestandteil des HPZ ist eine Lernwerkstatt für Studierende als Ort des selbstverantwortlichen forschenden Lernens, ausgestattet mit Literatur, didaktischen Materialien, innovativen Arbeitsmaterialien für spezielle Vertiefungsbereiche (beispielsweise technische und nicht-technische Hilfsmittel für die Unterstützte Kommunikation) und Materialeinheiten zum Zwecke der mobilen aufsuchenden Arbeit.
Zudem verfügt das HPZ über ein umfassendes diagnostisches Archiv („Testothek“).

Für kreative Förderungen stehen kunsttherapeutische Räume und ein Musikraum zur Verfügung,
für Spieltherapie und Entwicklungsförderung entsprechende Förder-/Therapieräume;
für bewegungsorientierte Förderungen eine Turnhalle.

Studiendekan Heilpädagogik, Studiengangsleitung B.A. Heilpädagogik/ Inclusive Education
Prof. Dr. Dipl.-Psych. Thorsten Burger