Unsere Gemeinsame Geschichte #SpreadOurStories


31.05.2022 | Projekt "IDEA"

„Wir sind Frauen aus allen Teilen der Welt mit unterschiedlichen Berufen und Lebensformen. Wir sind eine Realität. Wir sind viele und wir sind multikulturell. Wir sind mehrsprachig und wir sind kompetent.“

So sehen und verstehen sich die 37 Frauen, die am 14. Mai 2022 zum Workshop und zur Präsentation der vorläufigen Ergebnisse des Forschungsprojekts IDEA in die Aula der Katholischen Hochschule Freiburg kamen. Die Teilnehmerinnen verschiedener Nationalitäten und Generationen kamen aus Baden-Württemberg und vier weiteren Bundesländern. Im Projekt sind sie Zeitzeuginnen, Interviewerinnen, Multiplikatorinnen oder Beirätinnen.

IDEA – Inklusives Digitales Erinnerungsarchiv – hat inzwischen mit partizipativer Methode 40 Geschichten von engagierten Frauen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte gesammelt. 20 Interviews wurden bis heute im Podcast herIDEA – sie, engagiert, diverskulturell – veröffentlicht und können auf der Website herIDEA.de und auf allen gängigen Podcast-Portalen gehört werden.

Unter dem Titel „Unsere gemeinsame Geschichte #SpreadOurStories“ tauschten sich die Teilnehmerinnen über die bisherigen Projektergebnisse aus, identifizierten Probleme, formulierten Visionen und Strategien für die Sichtbarmachung des sozialen und politischen Engagements von Migrantinnen. Die Workshopergebnisse mündeten in einem Manifest. Studentinnen der Katholischen Hochschule Freiburg und der Hochschule Furtwangen dokumentierten die Veranstaltung medial.

IDEA ist ein Kooperationsprojekt der Katholischen Hochschule Freiburg und der Hochschule Furtwangen. Praxispartnerin ist die Feministische Geschichtswerkstatt e.V. IDEA wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Link zur Projekthomepage. 

© Nadine Klinkewitz
Haben Sie Fragen?
Dann sprechen Sie uns an!
Copyright Myriam Alvarez, Katholische Hochschule Freiburg
Akademische Mitarbeiterin
Myriam Alvarez
Copyright Birgit Heidtke, Katholische Hochschule Freiburg
Akademische Mitarbeiterin
Birgit Heidtke

Zurück zur Übersicht