Hochrangiger Besuch aus Georgien an der KH Freiburg


30.03.2022 | Hochschulkooperation

Am 30. März besuchte eine hochrangige Delegation aus Georgien die Katholische Hochschule Freiburg. Vertreter*innen des Gesundheitsministeriums Georgiens und der Caritas Georgia reisten auf Initiative der Caritas International nach Freiburg, um sich über die Gesundheitsstudiengänge der KH Freiburg zu informieren und über das erfolgreich abgeschlossene DAAD-PAGEL-Projekt “GEPA“ zu berichten.
Das Treffen an der KH fokussierte dabei u.a. auf die Bedeutung der Wissenschaft und der Professionalisierung des Gesundheits- und Pflegesektors. Die stellvertretende Gesundheitsministerin Georgiens Tamila Barkalaia leitete die Delegation und berichtete, dass die Verbesserung und Stärkung des georgischen Gesundheits- und Versorgungssystems zu den priorisierten Themen der aktuellen Regierung zähle.

Das DAAD-Projekt “GEPA - Der geriatrische Patient im häuslichen Vorsorgungssetting in Georgien“ wurde unter der Leitung von Prof.in Dr. Anne Kellner und Prof.in Dr. Cornelia Kricheldorff von 2018 bis 2021 vom DAAD gefördert und war das erste seiner Art in Georgien. Caritas Georgia war neben der St. King Tamar Universität in Tbilisi eine der Hauptkooperationspartner im Projekt. Die Hochschulpartnerschaft zwischen der KH Freiburg und der St. King Tamar Universität in Tbilisi, Georgien besteht seit 2016.

Haben Sie Fragen?
Dann sprechen Sie uns an!
Copyright Naomi Hiroe-Helbing, Katholische Hochschule Freiburg
Referentin International Office, Auslandsstipendien
Naomi Hiroe-Helbing

Zurück zur Übersicht