Studienpreis 2021
des Caritasverbands für die Erzdiözese Freiburg

Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg                
Laudation:
Herr Thomas Herkert                
                
Preisträger: Matteo Schmidt               
Preis in Höhe von 300 EUR                
                
Titel der Arbeit:                
Eine Sozialraumanalyse mit exemplarischen Handlungsempfehlungen am Beispiel des Quartiers Waldkirch-West/Batzenhäusle

Gutachter: Prof. Dr. Martin Becker, Clemens Back            

Laudatio von Thomas Herkert

Studienpreis 2021
Eine Sozialraumanalyse mit exemplarischen Handlungsempfehlungen am Beispiel des Quartiers Waldkirch-West / Batzenhäusle
, Bachelorarbeit von Matteo Schmidt

Würdigung
Sehr Damen und Herren, sehr geehrter Herr Schmidt,
gestatten Sie mir einen persönlichen Einstieg in diese Laudatio zu der vorliegenden Bachelorarbeit. Ich bin eine ehemalige Absolventin der Sozialen Arbeit dieser Hochschule. Meine erste berufliche Erfahrung habe ich in Konstanz im Stockacher-Quartier in der Gemeinwesenarbeit gemacht. 35 Jahre später findet dann die Bachelorarbeit von Herrn Schmidt den Weg auf meinen Schreibtisch und das war beim Lesen dann ein echter Wow-Effekt!
Die Methode der Sozialraumanalyse ist ein klassisches und seit vielen Jahren auch bewährtes Instrument der Sozialen Arbeit. Die Bedeutung der Arbeit resultiert also nicht aus der Originalität ihres Themas, sondern aus der beeindruckenden Qualität, mit der Herr Schmidt dieses Instrument des Sozialraumanalyse im empirischen Teil seiner Arbeit auf eine konkrete Praxis anwendet. Er hat im diesem empirischen Teil seiner Arbeit eine sehr fundierte, sorgfältige, sachverständige und damit eispielgebende Sozialraumanalyse für das Quartier Waldkirch-West/Batzenhäusle erstellt. Aufbauend auf den Erkenntnissen seiner umfangreichen und fundierten Analyse identifiziert Herr Schmidt in seiner Arbeit Potenziale und Handlungsoptionen für die Weiterentwicklung des Stadtteils. Dies ist für die Stadt Waldkirch zu einem Zeitpunkt, an dem in diesem Stadtteil städtebauliche Neubau – und Entwicklungsmaßnahmen anstehen, von sehr hohem, unmittelbarem und konkretem Wert. Herr Schmidt hat mit seiner vorgelegten Bachelorarbeit eine hochprofessionelle Dienstleistung für Kommune, und darüber hinaus auch für die Einrichtungen der Kirche und ihrer Caritas in Waldkirch erbracht. Denn auch der freien Wohlfahrtspflege und ihren Trägern geht es im Zusammenspiel mit der Kommune gerade im sozialräumlichen Handlungsansatz um die Verbesserung der Lebenssituation von Menschen, die Stärkung ihrer Teilhabechancen und Selbsthilfekräfte. Ich wünsche mir im Interesse der Menschen im Quartier Waldkirche West/Batzenhäusle, dass die Impulse dieser Bachelorarbeit von der Kommune und ihren Partnern im Sozialraum aufgegriffen und in konkrete Entscheidungen zur Weiterentwicklung des Quartiers münden.
Ich danke Herrn Schmidt für diese ausgezeichnete Arbeit, die mich wirklich mit Stolz auf meine Profession erfüllt hat und gratuliere ganz herzlich zum Caritaspreis.
für den Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg

Thomas Herkert, Diözesan-Caritasdirektor
Susanne Hartmann, Abteilungsleitung

Programm Highlights