Gleichstellung 

Gleichstellungsbeauftragte

Chancengleichheit und Diversität versteht die KH Freiburg als ihre Leitlinien, für deren Umsetzung wir uns aktiv einsetzen. Das bedeutet für uns, die Vielfalt an unserer Hochschule zu pflegen und zu fördern.
Wir positionieren uns bewusst innerhalb der Kirche dafür, sexuelle Vielfalt anzuerkennen und aller Diskriminierung entgegen zu treten. Die Wahrnehmung und Akzeptanz aller Geschlechter ist uns ebenso ein Anliegen, wie die Förderung der Familienfreundlichkeit unserer Hochschule. Diese zeigt sich auch in der Vereinbarkeit von Studium und Familie. Die Entwicklung und Überprüfung von Gleichstellungsmaßnahmen nach dem Prinzip des Gender Mainstreaming ermöglicht, unterschiedlichen Lebenssituationen der Menschen an der Hochschule Rechnung zu tragen und sie in unseren Alltag zu integrieren. 

Getreu unseres Mottos der weltoffenen Hochschule ermutigen wir Sie, sich mit uns gemeinsam für gegenseitige Akzeptanz, Chancengleichheit und Diversität einzusetzen. Kontaktieren Sie uns für Fragen, Anregungen und bringen Sie Ihre Anliegen ein. Wir bieten Ihnen Informationen und vertrauliche Beratung an: Die Gleichstellungsbeauftragten 
Frau Prof*in. Dr. Immenschuhund Frau Prof*in. Dr. Simon.

Video - Wolfgang Beck: Das Gerechtigkeitssternchen - ARD, Das Wort zum Sonntag, 16.03.19

Die KH Freiburg hat Ende 2009 ein Gleichstellungskonzept verabschiedet. Gleichstellungsbeauftragte und Hochschulleitung haben miteinander Wege zu Verwirklichung von Gleichstellung entwickelt. Das Konzept konkretisiert die verfassungsmäßige und gesetzliche Verpflichtung zur Gleichstellung nach GG Art. 3. Es dient der Feststellung und Kommunikation von bestehenden und länger- wie kurzfristig geplanten Maßnahmen zur Gleichstellung sowie der strukturellen Verankerung an der Hochschule. 

Gleichstellungskonzept

In dem jährlichen Bericht der Gleichstellungsbeauftragten finden Sie Informationen zu Entwicklungen und Tätigkeiten zum Thema Gleichstellung.

Gleichstellungsbericht

Sie sind schwanger? Sie haben ein Kind? Sie wollen wissen, ob Studieren mit Kind möglich ist? Die KH Freiburg möchte Sie mit einer Vielzahl an Angeboten und Hilfestellungen unterstützen, ein Studium mit Kind zu meistern. Informationen zur organisatorischen und finanziellen Hilfeleistungen finden Sie in unserem 
Leitfaden

Meldung einer bestehenden Schwangerschaft

Wir bitten Sie aus Gründen des Mutterschutzgesetzes, Ihre Schwangerschaft dem Prüfungsamt mitzuteilen. Formular - Mitteilung einer Schwangerschaft. Die Richtlinien des Mutterschutzes sind in unserem Leitfaden näher erörtert. 
Falls Sie auf den Anspruch der Mutterschutzfrist verzichten wollen, benötigt die Hochschule Ihre ausdrückliche Einwilligung.
Formular - Verzicht auf die Mutterschutzfrist


Still- / Wickelraum:        Haus 3, Raum 3225

Wickelräume: Haus 2, 3. OG im barrierefreien WC
                           Haus 3, 1. OG im barrierefreien WC

Wir sind bemüht, den individuellen Belangen von Studierenden mit körperlichen, psychischen oder sonstigen Beeinträchtigungen sowie chronischen Erkrankungen nachzukommen und Barrieren an der Hochschule abzubauen. Informationen über mögliche Leistungsansprüche und organisatorische Details zum Studium finden Sie in unserem Leitfaden (aktuell in Überarbeitung) und können Sie erfragen bei unserer Beauftragten. 
Außerdem möchten wir Studentinnen mit (und ohne) Beeinträchtigung ermutigen, Ihre Erfahrungen weiterzugeben. Hierzu findet in Kooperation mit der Uni Freiburg ein Biografiezirkel statt. Nähere Informationen dazu finden Sie hier. 
 

Ein uns naher Mensch wird pflegebedürftig. Ein Mensch, der uns oftmals selbst über Jahre in unserem Leben geholfen hat, bedarf unserer Unterstützung. 
Unser Leitfaden für pflegende Angehörige gibt Studierenden und Mitarbeitenden Hilfestellung.

Leitfaden Pflegende Angehörige

In einem längeren Prozess werden wir Schutzkonzepte zur Prävention für und Umgang mit sexuellen Übergriffen und sexueller Belästigung an der Hochschule einführen. Erste Schritte erfahren Sie hier.

Wir sehen die Umsetzung gendersensibler Schreibweise als Zeichen der Integration von männlichen und weiblichen Identitäten sowie des dritten Geschlechts. Als Hochschule machen wir dies auch in der Schreibweise deutlich. Wir sind bemüht, dies in allen Dokumenten auszuführen. Wie sich eine gendersensible Schreibweise umsetzen lässt, haben wir in einem Leitfaden zusammengefasst. Wir setzen uns ein für eine inklusive Hochschule und korrekte Sprache.

Leitfaden Gendersensible Schreibweise

 

  • Eine Broschürenliste gibt Ihnen ein Überblick über Werke, die auf Anfrage bei der Gleichstellungsbeauftragten einsehbar sind.
  • Die jeweils aktuelle Ausgabe der Zeitschrift „Gender – Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft“ (Verlag Barbara Budrich, Opladen) liegt in Haus 3, 2. Stock zur Ansicht aus. Die älteren Ausgaben können auf Anfrage eingesehen werden.
  • Unter www.lakof-bw.de finden Sie das Internetangebot der Landeskonferenzen für Gleichstellungsbeauftragte an Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW, ehemals Fachhochschulen) in BadenWürttemberg mit Unterstützungsangeboten für Akademikerinnen auf dem Weg zur HAW-Professur.

Für Verbesserungsvorschläge und Hinweise sind wir dankbar.
Melden Sie sich hierfür unter: gleichstellung@kh-freiburg.de

Professorin Gleichstellungsbeauftragte
Prof. Dr. Ursula Immenschuh
Studiengangsleitung M.A. Klinische Heilpädagogik
Prof. Dr. phil. Traudel Simon

Kh Freiburg Entdecken