Prof. Dr. Michael Doh


Funktion: Professor                

Berufen für: Digitale Transformation im Sozial- und Gesundheitswesen

Sprechzeiten: Terminvereinbarung per E-Mail
 

Werdegang

  • Seit 3/2021 Professor für Digitale Transformation im Sozial- und Gesundheitswesen
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Psychologische Alternsforschung, Psychologisches Institut an der Universität Heidelberg (2014-2021)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Gerontologie an der Universität Heidelberg (2017-2019)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Netzwerk AlternsfoRschung an der Universität Heidelberg (2016-2017)
  • Seit 2010 Leitung Europäisches Filmfestival der Generationen
  • Promotion zum Dr. phil. in der Gerontologie an der Universität Heidelberg (2010)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sportwissenschaft an der Universität Stuttgart (1996-1997)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Gerontologie an der Universität Heidelberg (1995-1996)
  • Magistra Artium in den Fächern Erziehungswissenschaft, Psychologie und Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Universität Heidelberg (1994)
  • Magisterstudiengang in den Fächern Erziehungswissenschaft, Psychologie und Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Universität Heidelberg (1988-1994)
  • Funkkolleg „Medien und Kommunikation“, Deutsches Institut für Fernstudien an der Universität Tübingen (1990-1991)
  • Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Gerontologie an der Universität Heidelberg (1994-1995)
  • Studentische Hilfskraft am Institut für Gerontologie an der Universität Heidelberg (1991-1995)
  • Studentische Hilfskraft am Erziehungswissenschaftlichen Seminar an der Universität Heidelberg (1990)
     

Auszeichnungen

  • Preis Posterpräsentation bei der Jahrestagung der Sektion III und IV der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG), Fulda (2017)
  • Deutscher Alterspreis der Robert Bosch Stiftung als Leiter des Europäischen Filmfestivals der Generationen (2013)
  • Nachwuchspreis „Gesellschaft – Altern – Medien“ (GAM) e.V. für die Dissertation (2011)
  • Auszeichnung für die Dissertation mit dem Willi Abts Förderpreis der Albert und Loni Simon-Stiftung, Mainz (2011)
  • Nominierung für den Deutschen Engagementpreis als Leiter des Europäischen Filmfestivals der Generationen (2010)
  • Preis Posterpräsentation bei der Jahrestagung der Sektion III und IV der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG), Freiburg (2006)
     

Mitgliedschaften

  • Mitglied Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG), Sektion III
  • Mitglied Arbeitskreis „Alter und Technik“ der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG)
  • Mitglied Netzwerk “Senioren im Internet Baden-Württemberg“ der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK) 
  • Mitglied „Netzwerk Beteiligungsforschung Baden-Württemberg“
  • Mitglied im Projektbeirat "Verbundprojekt BAGSO und DsiN: Internet-Materialkompass für Multiplikatoren und Multiplikatoren-Stammtische Online (Digital-Kompass)
     

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Digitale Teilhabe und Digitale Bildung im Alter
  • Dialog der Generationen
  • Digitale Nachbarschaften und digitale Daseinsvorsorge in der Kommune
  • Digitale Gesundheitskompetenzen
  • (Digitale) Daseinsvorsorge in der Kommune

Aktuelle Forschungsprojekte

> Veröffentlichungen


Zurück zur Übersicht