Corona Pandemie maßnahmen 

Stand: 22.01.2022
Vorgaben aus den aktuellen Landesverordnungen gelten grundsätzlich vorrangig.
Ab 24.01.22 gelten 3G Kontroll- und Hygienemaßnahmen zum Betreten der Hochschulgebäude.

(Nicht-Immunisierte benötigen einen 24 Std. gültigen Test einer offiziellen Teststation.)
​​​​​​​Es besteht FFP2 Maskenpflicht auf allen Verkehrswegen der Hochschule.
Die Caritas Kantine und Bibliothek haben geöffnet,

Das Café Bohne ist geschlossen.

Öffnungszeiten
Campus I: Mo - Fr: 7:45 - 20:00 Uhr, Sa: 7:45 - 18:00 Uhr
Campus II: Mo - Sa: 7:00 - 19:00 Uhr

Aktuelle infos und Formulare

Für die Teilnahme an Präsenz Lehrveranstaltungen ist ab dem 29.11.2021 einen 2G-Nachweis erforderlich (geimpft oder genesen). Dieser wird von den Lehrenden vor der Veranstaltung überprüft. Bitte halten Sie einen Nachweise bereit. Hintergrund - Corona-Verordnung Studienbetrieb <

  • Nachweis einer vollständigen Impfung, bei der die zweite Impfung mindestens vor 14 Tagen erfolgte
    (Ausnahme Impfstoff von Johnson und Johnson, hier reicht eine Impfdosis vor mindestens 14 Tagen)
  • Nachweis einer Genesung - Ergebnis eines positiven PCR-Tests der mindestens 28Tage und höchstens 6 Monate alt sein darf
     

Digitale Kontakterfassung für Räumlichkeiten der Hochschule, für Hochschulangehörige:
Bitte scannen Sie den entsprehenden QR-Code vor Ort, um sich als Teilnehmer*in zu registrieren oder verwenden Sie hierfür folgenden Link: https://kontaktliste.kh-freiburg.de
Studierende können sich mit dem selben Benutzernamen und Kennwort wie bei ILIAS anmelden.
(Gäste verwenden bitte das entsprechende Gästeformular)

Bitte nehmen Sie die Registrierungspflicht ernst, nur so haben wir eine Chance, Präsenzveranstaltungen durchzuführen und Lehrräume zur Verfügung zu stellen. Bei Problemen mit der Registrierung, wenden Sie sich bitte an die IT-Abteilung: support.it@kh-freiburg.de oder +49 761 200 1330.

Entsprechend der Corona-Verordnung Studienbetrieb und Kunst des Landes Baden-Württemberg, sind die Hochschulen verpflichtet, eine Datenverarbeitung nach §4 dieser Verordnung sowie §6 der CoronaVO durchzuführen. Über unsere datenschutzkonforme zentrale Plattform gewährleisten wir die geforderte Nachverfolgbarkeit und die Löschung der Daten nach 4 Wochen.

Hygienekonzept

 

Spezifisches Formular zur Risikoselbsteinschätzung für besondere Personengruppen (z.B. Gesundheitsberufe mit Covid-19 Kontakt.)

Spezifische Risikoselbsteinschätzung

Gäste der Hochschule haben sich mittels Formular anzumelden.
Die Formulare sind von den Veranstaltungsverantwortlichen vier Wochen aufzubewahren und anschließend zu vernichten. 

Gästeformular zum Betreten der KH Gebäude

SARS-Cov 2 / Corona - INfos und Verhalten

Wurden Sie positiv auf SARS-Cov-2 getestet und waren in den vergangenen 14 Tagen an der KH Freiburg, melden Sie sich bitte telefonisch unter:
0761 200-1500
(Diese Rufnummer ist 24/7 erreichbar, ggf. per Anrufbeantworter und folgender Rückmeldung durch uns.)

Vorbeugende Schutzmaßnahmen:  

  • Beachten Sie die Händehygiene und Niesetikette
  • Halten Sie mind. 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen
  • Tragen Sie einen medizinischen Mund und Nasenschutz in allen Bereichen der Hochschule
  • Durchlüften Sie regelmäßig geschlossene Räume
  • Prüfen Sie eine Nutzung der Corona-Warn-App. Diese verhindert eine Infektion nicht direkt, trägt aber zu einem schnellen Informationsfluss bei der Nachverfolgung der Ansteckungsketten bei, um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden.
    Download für: Google Play Store (Android), Apple App Store (iOS)

Konsequente Hygiene der Hände als Prävention:

  • Waschen Sie regelmäßig und gründlich Ihre Hände mit Seife
  • Halten Sie Ihre Hände vom Gesicht fern (Mund, Nase, Augen)
  • Achten Sie auf kontaktlose Begrüßungen ohne Händeschütteln/ Umarmungen
  • Husten/ Niesen Sie in die Armbeuge oder ein Einmaltaschentuch, dass Sie anschließend entsorgen. Wenden Sie ihr Gesicht dabei von anderen Personen ab. Husten oder niesen Sie nicht in die Hände.

Allgemeine Infos

Informationen des Robert-Koch-Instituts:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html

Bei auftretenden Symptomen 
- nehmen Sie telefonisch Kontakt zum*r Hausarzt/Hausärztin auf oder kontaktieren den Ärtlichen Bereitschaftdienst Tel. 116117
- gelten die Verhaltenshinweise des baden-württembergischen Sozialministeriums: 
https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/

Verdachtsfälle und Quarantäne: vergleichen Sie hierzu auch den Punkt „Verhalten im Verdachtsfall“ auf der Seite des Landesgesundheitsamtes: 
https://www.breisgau-hochschwarzwald.de/pb/Breisgau-Hochschwarzwald/Start/Service+_+Verwaltung/Corona-Virus.html

Vorbeugende Maßnahmen für Schwangere Studierende

Nach bisherigen Kenntnisstand haben Schwangere ein erhöhtes Risiko eines schweren Verlaufs gegenüber der gleichen Altersgruppe, die nicht schwanger ist. Das gilt vor allem für Schwangere mit Vorerkrankungen und vorbestehenden Risikofaktoren (wie Adipositas, chronischer Bluthochdruck, vorbestehender Diabetes). > Link zur Bundesregierung
Allerdings sind die Möglichkeiten einer Behandlung im Falle eines schweren Verlaufs bei Schwangeren gegenüber der Allgemeinbevölkerung deutlich eingeschränkt. Außerdem sind die Folgen für das ungeborene Kind bisher nicht hinreichend erforscht. So können häufig Medikamente und Behandlungsmaßnahmen nicht genutzt werden, ohne dabei das ungeborene Kind zu gefährden.
Dieses stellt nach dem Mutterschutzgesetz eine unverantwortbare Gefährdung dar. 
Für Schwangere, die einem vermehrten Personenkontakt (z.B. Büro mit Mehrfachbelegung, Publikumsverkehr, Präsenzlehrveranstaltungen, Präsenzbesprechungen etc.) ausgesetzt sind, besteht derzeit in der Regel weiterhin ein erhöhtes Infektionsrisiko. Dieses kann in aller Regel auch nicht durch technische oder organisatorische Maßnahmen auf ein für Schwangere vertretbares Maß reduziert werden. Eine Schwangere darf daher in der derzeitigen Situation an diesen Arbeitsplätzen in der Regel nicht beschäftigt oder tätig werden. Dies gilt auch für Studierende. Bezüglich der Konsequenzen für den Lehrbetrieb wird auf § 4 Absatz 6 der Prüfungsordnung verwiesen (Prüfungsausschuss).

Infos für Studierende

Wir wissen, dass ein hoher Anteil von Ihnen, als Studierende im Sozial- und Gesundheitsbereich beruflich aktiv sind. In dieser Situation sind Sie in ihrem beruflichen Umfeld besonders gefordert. Sollten Sie konkrete Unterstützungsideen haben, wenden Sie sich hierfür bitte an unser Ideen und Vorschlagsmanagement. 
support.hiq@kh-freiburg.de

Aufgrund der Corona-Pandemie werden auch im Wintersemester 2021/22 entsprechend der Beschlüsse in den jeweiligen Studienbereichskommissionen Online-Prüfungen an unserer Hochschule stattfinden. Hiermit möchten wir Sie gemäß § 8a Absatz 3 der Studien- und Prüfungsordnung der KH Freiburg in der Fassung vom 28.04.21 über Online-Prüfungen informieren.

Prüfungswoche: 31.01. - 04.02.22 
Wieder- und Nachholer*innen: i.d.R. 24.01. - 28.01.22

Die Details zu Prüfungsterminen werden von der Hochschule über ILIAS (Magazin >> Dokumente >> Prüfungsamt) und dem Aushang gegenüber der Infothek (Campus I, Gebäude 1 EG) bekannt gegeben. Einzelne Prüfungstermine können vom angegeben Zeitraum abweichen. Zusätzlich erhalten Sie zu jeder Online-Prüfung, die Sie ablegen, ein Schreiben, das modulspezifische Informationen (z.B. Prüfungsdauer und -form, Bearbeitungshinweise) beinhaltet.

Schriftliche, mündliche und praktische Prüfungen können als Online-Prüfung ausgerichtet werden. Es kann zwischen schriftlichen Online-Prüfungen und Online-Prüfungen unter Nutzung von Videokonferenzsystemen unterschieden werden. Schriftliche Online-Prüfungen werden über ILIAS durchgeführt. Mündliche oder praktische Online-Prüfungen, die jeweils unter Nutzung von Videokonferenzsystemen (i.d.R. via Alfaview) nicht in Räumen der Hochschule durchgeführt werden, sind in Bezug auf die Nutzung von Videokonferenzsystemen freiwillig. Die Freiwilligkeit der Teilnahme wird dadurch sichergestellt, dass eine Vor-Ort-Prüfung als Alternative angeboten werden kann, wenn Sie dies dem Prüfungsamt bis spätestens 4 Wochen vor dem Prüfungstermin mitteilen. Für die Teilnahme an einer mündlichen oder praktischen Prüfung vor Ort an der Hochschule ist entsprechend § 6 der CoronaVO – Studienbetrieb die Vorlage eines 3G-Nachweis (Impf-, Genesenen- oder Testnachweis) erforderlich und wird durch die jeweiligen Dozierenden vor Prüfungsbeginn überprüft.

Online-Prüfungen sind eine besondere Form von Prüfungsleistungen, die digital umgesetzt und mit einer definierten Bearbeitungszeit absolviert werden. Online-Prüfungen können in folgenden Formen stattfinden:

  • E-Test@Home: Diese Prüfungsform findet innerhalb eines fest definierten Zeitrahmens (z.B. 90 Minuten) am heimischen Laptop/PC statt. Die Bearbeitung erfolgt für alle Studierenden zur gleichen Zeit (synchron) und wird als ILIAS-Objekt „Test“ umgesetzt, der aus verschiedenen Frageformaten bestehen kann (z.B. Single Choice, Multiple Choice, Kprim Choice (Fragetyp mit vier Antwortoptionen, von denen mehrere richtig bzw. falsch sein können), Drag and Drop, Lückentext, Hotspot, Freitext, Datei hochladen u. a.). Es besteht die Möglichkeit Literatur und andere Quellen zu nutzen (Open Book).
  • Take-Home-Exam: Diese Prüfungsform wird innerhalb eines fest definierten Zeitrahmens (z.B. innerhalb von 48 Stunden), sowie zeitlich und örtlich ungebunden durchgeführt. Es werden dabei eine oder mehrere komplexe Prüfungsaufgaben mit individuellen Lösungen bearbeitet. Im Gegensatz zum E-Test@Home muss dies nicht notwendigerweise zur gleichen Zeit erfolgen (asynchron). Hierfür wird das ILIAS-Objekt ILIAS-Objekt „Übung“ genutzt. Es besteht die Möglichkeit Literatur und andere Quellen zu nutzen (Open Book).
  • Mündliche oder praktische Prüfungen: Mündliche oder praktische Prüfungen können als Einzel- oder Gruppenprüfung (Präsentationen, Referat, Kolloquium) digital über ein Videokonferenzsystem durchgeführt werden. Die sonstigen Rahmenbedingungen (z.B. Dauer zwischen 15 und 30 Minuten) bleiben analog zur Prüfungsordnung auch in der digitalen Umgebung bestehen.

Um an Online-Prüfungen teilnehmen zu können, bestehen technische Anforderungen, deren Erfüllung in Ihrer Verantwortung steht. Für die Teilnahme an schriftlichen Online-Prüfungen sind Sie angehalten sicherzustellen, dass Sie

  • über eine stabile Internetverbindung verfügen,
  • einen Zugang zu ILIAS und dem entsprechenden ILIAS-Kurs haben, in dem die Online-Prüfung angelegt ist,
  • PDF-Dateien öffnen und erstellen können,
  • über ein Endgerät zum Erstellen eines Textes verfügen.

Bei Online-Prüfungen, die unter Nutzung von Videokonferenzsystemen durchgeführt werden, ist zu beachten, dass Sie über

  • eine stabile Internetverbindung und ein Endgerät,
  • ein Headset mit Mikrofon,
  • und eine Webcam, verfügen.

Bitte prüfen Sie vorab die Internetverbindung, über die Sie an einer Online-Prüfung teilnehmen. Sollten Sie nicht über eine stabile Internetverbindung verfügen, besteht die Möglichkeit aus Räumen an der Hochschule via eduroam an Online-Prüfungen teilzunehmen. Bitte stellen Sie in diesem Fall einen formlosen Antrag auf Nutzung eines Raums für die Teilnahme an einer Online-Prüfung an das Prüfungsamt (pruefungsamt@kh-freiburg.de), wir teilen Ihnen dann die Raumnummer mit. Sollte wider Erwarten die Internetverbindung während der Prüfung ausfallen, notieren Sie sich den Zeitpunkt und wenden Sie sich direkt an das Prüfungsamt (Tel.: +49 (0)761 200-1400).

Auch bei Online-Prüfungen besteht die Möglichkeit einen begründeten Antrag zum Nachteilsausgleich an den Prüfungsausschuss zu stellen. In diesem Fall können Prüfungen angepasst werden, um die Teilnahme an Prüfungen und das Weiterstudieren entsprechend individueller Möglichkeiten zu verwirklichen. Bitte beachten Sie hierfür die Anforderungen an einen entsprechenden Antrag (siehe Leitfaden für Studierende mit chronischen Erkrankungen und Beeinträchtigungen).

Prüfungen für Wiederholer*innen und Nachholer*innen werden i.d.R. auch als Online-Prüfungen durchgeführt.

Um die Prüfungsformate E-Test@Home und Take-Home-Exam vorab kennen zu lernen, bietet das Team Digitale Lehre Unterstützung und Hilfestellung auf ILIAS unter der Kachel „Support für Lehren & Lernen“ an. Das Team Digitale Lehre wird Sie dazu in Kürze informieren.

Wird ein Prüfungstermin ohne triftigen Grund versäumt oder tritt jemand von der Prüfung ohne triftigen Grund zurück, ist auch die Online-Prüfung gemäß § 16 StudPO als mit „nicht ausreichend“ (5,0) zu bewerten. Der für den Rücktritt oder das Versäumnis geltend gemachte Grund muss unverzüglich schriftlich angezeigt und glaubhaft gemacht werden und ist als Antrag an den Prüfungsausschuss zu richten.

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Online-Prüfungen erfolgt gemäß der Allgemeinen Vertragsbedingungen der KH Freiburg, dem Kirchlichen Datenschutzgesetz (KDG) sowie unter Berücksichtigung der Aufbewahrungspflicht von Studien- und Prüfungsleistungen.

Wir wünschen Ihnen für die anstehenden Prüfungen viel Erfolg!

Eingeschriebene Studierende, die ihr Studium im kommenden Wintersemester Semester fortsetzen wollen, müssen sich zurückmelden. Bitte halten Sie die Fristen bis spätestens 31.07.2021 ein.

ALS RÜCKMELDUNG GILT DER ZAHLUNGSEINGANG
Bitte entnehmen Sie Ihren Zahlbetrag und die Frist dem Dokument Rückmeldung.
Bitte überweisen Sie Ihren Zahlbetrag (hochschulüblichen Gebühren zzgl. Studienbeitrag) an:

Verwendungszweck: Ihr Name und Matrikelnummer
Konto: Katholische Hochschule Freiburg
Bank: Sparkasse Freiburg – Nördlicher Breisgau
IBAN: DE44 6805 0101 0013 9403 84
BIC:   FRSPDE66XXX

Nach verbuchter Überweisung:
Aktualisierung des Studierendenausweises über das Validiergerät im Foyer Haus 1.
Immatrikulationsbescheinigungen erhalten Sie an der Infothek im Foyer Haus 1.
Bitte beachten Sie die Hygienevorschriften, einen Mindestabstand von 1,5 Metern sowie das Tragen von einem medizinischen Mund- und Nasenschutz im Gebäude.

Öffnungszeiten der Infothek:
(auch während Prüfungswochen und vorlesungsfreier Zeit)
Mo - Do: 9:00 - 16:00 Uhr, Fr: 9:00 - 13:00 Uhr

Rückmeldung & Beiträge

Wie kann ich schriftliche Arbeiten (Hausarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten etc.) einreichen?
Abgabe von schriftlichen Arbeiten: Am Eingang zum Gebäude 1 gibt es einen Briefkasten mit regelmäßiger Leerung.
Bitte keine Einschreiben senden: Die Eingangsbestätigung und damit die Annahme ist evtl. nicht gegeben. Der Kopierraum und die Computerräume sind von Mo-Fr, 9-16 Uhr personenbegrenzt zugänglich.
Kann ich auch digitale Formate einreichen?
Arbeiten können Sie auch in digitaler Form, als PDF-Datei einreichen. Senden Sie diese bitte immer gleichzeitig an die Prüfenden und das Prüfungsamtpruefungsamt@kh-freiburg.de
Ist ein Hochladen der Arbeiten bei ILIAS möglich?
Ja, hier aber bitte in Absprache mit der/dem Dozierenden.  
Hinweise zum Einreichen schriftlicher Arbeiten

Wie reiche ich Anträge ein? Wie stelle ich einen Widerspruch?
Bitte werfen Sie Ihren Antrag oder Wiederspruch in den Briefkasten am Eingang zum Gebäude 1 ein, dieser hat eine regelmäßige Leerung. 
Bitte keine Einschreiben senden: Die Eingangsbestätigung und damit die Annahme ist evtl. nicht gegeben.
Schicken Sie lhren Antrag oder Widerspruch als PDF-Datei bitte immer gleichzeitig an:
Prüfungsausschuss: pruefungsausschuss@kh-freiburg.de
Prüfungsamt: pruefungsamt@kh-freiburg.de

Auf Grund von § 29 Absatz 3a Satz 1 Halbsatz 2 des Landeshochschulgesetzes vom 1. Januar 2005 (GBl. S.1), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 17. Dezember 2020 (GBl. S. 1204) geändert worden ist, wird verordnet: Gemäß § 1 der RegelstudienzeitverlängerungsVO gilt unbeschadet des § 29 Absatz 3a Satz 1 Halbsatz 2 des Landeshochschulgesetzes für Studierende, die im Sommersemester 2021 eingeschrieben sind, eine von der Regelstudienzeit abweichende, um ein Semester verlängerte individuelle Regelstudienzeit.

Das bedeutet, dass sich für Studierende, die im Sommersemester 2020, Wintersemester 2020/2021 und Sommersemester 2021 eingeschrieben sind, eine von der Regelstudienzeit abweichende Regelstudienzeit ergibt. Die individuelle Regelstudienzeit wird um jeweils ein Semester verlängert. Das heißt, dass sich die Regelstudienzeit – und damit auch die Höchststudiendauer – für unsere Studierenden um 3 Semester verlängert, sofern sie in den 3 genannten Semestern an unserer Hochschule immatrikuliert sind. Die Regelung zur Regelstudienzeit gilt auch für Studierende, die für das Sommersemester 2020, Wintersemester 2020/21 oder Sommersemester 2021 beurlaubt waren. Sollten Sie allerdings die Regelstudienzeit um mehr als die reguläre Zeit plus ein bzw. zwei bzw. drei Semester überschreiten, müssen Sie dazu einen Antrag auf Überschreiten der Höchststudiendauer an den Prüfungsausschuss stellen.

In der Folge verlängert sich die Förderungshöchstdauer der Ausbildungsförderung nach dem BAföG bei Studierenden, deren Studienabschluss sich pandemiebedingt verzögert hat. Hiermit sollen Nachteile durch die Pandemie ausgeglichen werden. Die Förderdauer wird nicht automatisch verlängert, sondern muss - formlos, z.B. durch E-Mail - beim BAföG-Amt beantragt werden. Ein Hinweis dazu: Studierende, bei denen sich der Studienabschluss wegen Schwangerschaft, Erziehung eines eigenen Kindes bis 14 Jahren oder Behinderung verzögert hat, sollten die Verlängerung weiterhin auch aus diesen Gründen geltend machen, weil dies finanziell günstiger ist.

Gemäß § 32 Absatz 5a Satz 1 LHG gilt für Studierende, die im Sommersemester 2020, im Wintersemester 2020/2021, im Sommersemester 2021 oder im Wintersemester 2021/2022 in einem Studiengang eingeschrieben sind oder waren, dass sich in diesem Studiengang die Fristen für die Erbringung von fachsemestergebundenen Studien- und Prüfungsleistungen für jedes dieser Semester jeweils um ein Semester, insgesamt um höchstens drei Semester, verlängern. Damit wird die schon für das Sommersemester 2020 und Wintersemester 2020/21 geltende Regelung nun auch für das Sommersemester 2021 und Wintersemester 2021/22 fortgeschrieben.

(Für Sie bedeutet das, dass Sie Anträge auf Rücktritt von Prüfungsleistungen, die semestergebunden zu erbringen sind, stellen können. Das gilt für schriftliche und auch mündliche Prüfungen, denen Sie sich aufgrund der nur online angebotenen Lehrveranstaltungen nicht stellen wollen oder können. Die Prüfungen müssen dann allerdings im folgenden Semester erbracht werden, so dass es dann zu einer Häufung von Leistungen kommt.)

Wir wünschen Ihnen weiterhin ein erfolgreiches Semester, halten Sie weiter durch und bleiben Sie gesund!

BAföG

Wie erhalte ich Unterstüzung bei ILIAS?

Technische Schwierigkeiten
mit ILIAS können Sie unter support.ilias@kh-freiburg.de melden. Sie erhalten in jedem Fall eine Rückmeldung von uns.
In einigen Fällen warten aber auch wir erst auf die Rückmeldung vom Anbieter.

Für die Orientierung auf ILIAS gibt es Support durch eine Online Sprechstunde der Peer-Beratung. Donnerstags 13-14 Uhr https://meet.kh-freiburg.de/PeerBeratung, E-Mail Kontakt: peer-kontakt@kh-freiburg.de

Welche anderen Tools können wir nutzen?

Microsoft Teams ist ausschließlich für Ihre private Nutzung möglich. Beachten Sie bitte, dass es hierfür keinen Support durch unsere IT gibt.

Zoom ist für Lehrveranstaltungen aus Datenschutzgründen nicht gestattet. Es werden von der KH alternative Videokonferenz-Tools, wie z.B. alfaview bereitgestellt.


Das Semsterticket für Studierende der KH Freiburg gibt es jetzt online.

Wir freuen uns Ihnen einen weiteren digitalen Service anbieten zu können.
Studierende der Katholischen Hochschule Freiburg können jetzt ganz bequem ihr Semesterticket bei der VAG online bestellen. Das Validieren des Studierendenausweises in der KH Freiburg zu Semsesterbeginn, um dann bei der VAG das Semesterticket zu kaufen entfällt hiermit für dieses Zweck.
https://www.vag-freiburg.de/tickets/semesterticket

VAG online Shop

Caritas Bibliothek
Karlstraße 40, 79104 Freiburg, Zugang über die Wölflinstraße
T: +49 761 200 240, Postfach 420, 79004 Freiburg
bibliothek@caritas.de
Für einen barrierefreien Zugang bitte bei der Glasschiebetür bei der Bibliothek klingeln; Ihnen wird dann ein direkter Zugang via Fahrstuhl ermöglicht.


Öffnungszeiten: Mo - Do: 9:30-16:30 Uhr, Fr: 9:30-16:00 Uhr
Geschlossen: 30.8. - 03.09.21 (Reparaturmaßnahmen)
Verkürzte Öffnungszeiten: 06.09. - 10.09. 21 
Mo - Do, 9:30 - 13:00 Uhr, Fr geschlossen

Nutzung des Lesesaals gemäss stufenplan der Corona Verordnung

Die Nutzung des Lesesaals unterliegt dem Stufenplan der Corona-Verordnung für Baden-Württemberg:

Regelungen für geimpfte bzw. genesene Personen:

Der Zutritt zum Lesesaal ist in allen drei Stufen (Basisstufe, Warnstufe, Alarmstufe) möglich.

Um den Lesesaal zu nutzen, legen Sie bitte an der Ausleihtheke einen vollständigen COVID-19-Impfnachweis bzw. einen amtlichen Genesenen-Nachweis (nicht älter als 6 Monate) vor.

Für vollständig geimpfte Studierende ist der Aufkleber auf der Hochschulcard als Nachweis ausreichend.

Regelungen für ungeimpfte bzw. nicht-genesene Personen:

In der Basisstufe müssen ungeimpfte/nicht-genesene Personen einen Nachweis über einen offiziellen tagesaktuellen negativen Antigen-Coronatest vorlegen.

In der Warnstufe muss ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorgelegt werden.

In der Alarmstufe ist die Nutzung des Lesesaals für Ungeimpfte/Nicht-Genesene nicht möglich.

Die Anmeldung für den Lesesaal erfolgt entweder durch telefonische Vereinbarung (0761/200-240) oder vor Ort.

Bitte beachten Sie, dass auch an den Leseplätzen eine medizinische Maskenpflicht besteht und die Hinterlegung der Kontaktdaten erforderlich ist.

 

Für die Ausleihe und Rückgabe von Medien ist kein 3G-Nachweis erforderlich.
Aktuelle Informationen unter: www.caritasbibliothek.de


 

 

Angebot an digitalen Medien

Die Caritas-Bibliothek hat das Angebot an digitalen Medien erweitert.
Die Direktlinks für die zusätzlichen Angebote finden Sie fortlaufend aktualisiert, auf der Startseite der Bibliothek und können von berechtigen Personen genutzt werden. www.caritasbibliothek.de

REMOTE ACCESS: Die digitalen Angebote der Caritas-Bibliothek sind von Angehörigen der KH Freiburg außerhalb des Campus nur im Fernzugriff über EZproxy nutzbar (auf der Homepage der Caritas Biblitohek: „Anmeldung für Fernzugriff“, Zugriff über die Eduroam-Kennung), für Mitarbeitende des Deutschen Caritasverbandes über VPN.

Bitte nutzen Sie zur Literaturrecherche sowohl den Online-Katalog der Caritas-Bibliothek als auch die Direktlinks aus der Linkliste!


Die Caritas-Bibliothek ist eine öffentliche wissenschaftliche Bibliothek und fungiert als Hochschulbibliothek für die Katholische Hochschule Freiburg.
Für Studierende und Mitarbeitende KH Freiburg werden Fachzeitschriften und -bücher sowie lizenzierte E-Books und E-Journals ständig aktualisiert. Die Recherche über den Katalog Plus der Caritas-Bibliothek und/oder über ebenfalls lizenzierte fachspezifische Datenbanken führt außerdem zu mehreren Millionen frei zugänglichen E-Ressourcen. 
 

Bei Fragen und Zugriffsproblemen hilft gerne das Team der Caritas-Bibliothek.

Caritas Bibliothek

Wir sind weiterhin für Euch da und bieten gemeinsam mit der KHG Littenweiler interaktive Programme online, wie Gottesdienste, Bibel teilen, PubQuiz, uvm. Schaut vorbei unter https://khg.live/
> KH Freiburg Programm der KHG

Manchmal hilft schon ein Gespräch, ein Zuspruch, eine Ablenkung. Auch bei finanziellen Sorgen, können sich Studierende gern an KHG der KH Freiburg wenden. 
 
E-Mail: mail@khg-kh.de
Mobil: 0162 5668630
Facebook: KHG-KH Freiburg
Instagram: khg_kh_freiburg

Wir bleiben verbunden und sind in dieser herausfordernden Zeit für Euch da! Denkt dran und schützt Euch und Andere!
Das Team der KHG an der KH Freiburg

Unser IT Support unterstützt Sie gern bei Ihren technischen Fragen.

Wo finde ich Anleitungen "HowTo´s"?
Sie erhalten hilfestellung zu folgenden Themen unter: portal.kh-freiburg.deMelden Sie sich hierfür bitte einfach mit Ihrer persönlichen Hochschul-E-Mail und Ihrem Passwort an. (musterma_max@stud.kh-freiburg.de) Benutzernamen.pdf 

PASSWORT ÄNDERN, VPN, E-MAIL FÜR STUDIERENDE, KOSTENLOSE SOFTWARE FÜR STUDIERENDE, F4/F5 TRANSKRIPTION UND ANALYSE, BEFRAGUNGSPLATTFORM, WLAN (EDUROAM), DRUCKEN / SCANNEN, RABATTPROGRAMME

Wie melde ich Fehlfunktionen von bereitgestellten Programmen und Anwendungen? Bitte melden Sie diese zeitnahe bei der IT per E-Mail zurück. Evtl. hilft Ihnen vorab, für die  Behebung "einfacher" Anfragen, der gegenseitige Austausch mit anderen Kommilitonen, sonst kontaktieren Sie uns einfach unter:
support.it@kh-freiburg.de (9 - 17 Uhr)

Wie erhalte ich die nötige technische Ausstattung?
Fehlende technische Ausstattung können Sie in Härtefallen, durch Antrag an den Hochschulfonds auf ein zinsloses Darlehen nutzen, um Hardware anzuschaffen.
hochschulfonds@kh-freiburg.de

Welche Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung gibt es?

  • Das Studierendenwerk Freiburg unterstützt Studierende in akuter wirtschaftlichen Notlage, die nicht durch Sozialleistungen oder Fördermöglichkeiten abgedeckt werden. Hierzu wurden zwei Förderlinien eingerichtet, die ein Weiterführen des Studiums ermöglichen sollen. Details zu den Förderlinien unter:
    www.swfr.de/geld/corona-nothilfe
    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: info@swfr.de
  • Entlastung für Alleinerziehende 
    Um der besonderen Situation von Alleinerziehenden Rechnung zu tragen, wird der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende, geregelt im § 24 b des Einkommenssteuergesetzes (EStG), von derzeit 1908 Euro auf 4008 Euro für die Jahre 2020 und 2021 angehoben.
     
  • Der Hochschulfonds der KH Freiburg gewährt in Härtefällen auf Antrag zinslose Darlehen. Beratung und Informationen erhalten Sie von Herrn Thomas Burkert unter: hochschulfonds@kh-freiburg.de

Programm zum Semesterstart