Schriftgröße:  A A A
Sie befinden sich hier: Studium  | Studiengänge  | B.A. Angewandte Pflegewissenschaft Druckansicht B.A. Angewandte Pflegewissenschaft Hier können Sie den News-Feed abonnieren

Bachelor Angewandte Pflegewissenschaft

Profil des Studiengangs

Der Bachelorstudiengang Angewandte Pflegewissenschaft an der Katholischen Hochschule Freiburg entspricht dem Bedarf nach akademisch ausgebildeten Pflegekräften, die in der direkten Patientenversorgung tätig sind.

Der Studiengang bildet Pflegepersonen mit theoriegeleiteter Handlungskompetenz aus und befähigt dazu, wissenschaftlich fundiert und selbstständig Menschen aller Altersstufen in unterschiedlichen Lebenslagen zu pflegen, zu beraten und zu versorgen.

Ihr Weg zur Doppelqualifikation

Der Bachelorstudiengang Angewandte Pflegewissenschaft wird in Kooperation mit Ausbildungseinrichtungen in der Pflege angeboten.

Sie erwerben

  • den Abschluss als Gesundheits- und Krankenpfleger(in) oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger(in) oder Altenpfleger(in)
  • den akademischen Grad 'Bachelor of Arts' (B.A.)

Sie haben schon eine Pflegeausbildung abgeschlossen? Dann verkürzt sich das Studium entsprechend. Gerne beraten wir Sie hier persönlich.

Kompetenzen

Das neueste Wissen in der Pflege nutzen

  • Sie pflegen auf wissenschaftlicher Grundlage.
  • Sie entwickeln innovative Versorgungskonzepte.
  • Sie recherchieren und analysieren Ergebnisse wissenschaftlicher Studien.

Assessment- und Behandlungskompetenz erwerben

  • Sie wenden fortschrittliche Assessment- und Diagnoseinstrumente an.
  • Sie erwerben eine erweiterte gesundheitsbezogene Handlungskompetenz.

Versorgungsverläufe steuern

  • Sie koordinieren hochkomplexe Behandlungs- und Versorgungsabläufe von Menschen mit Pflegebedarf.
  • Sie steuern Prozesse in interdisziplinären Teams.

Beziehungs- und Kommunikationsprozesse professionell gestalten

  • Sie beraten Menschen mit Pflegebedarf und ihre Bezugspersonen.
  • Sie analysieren und reflektieren Pflegesituationen unter ethischen Gesichtspunkten.

Lernprozesse initiieren und begleiten

  • Sie beraten und schulen Patient(inn)en und ihre Bezugspersonen.
  • Sie begleiten Auszubildende und Studierende und leiten sie an.
  • Sie führen wissenschaftliche Erkenntnisse in die Pflegepraxis ein.

Berufliche Perspektiven

Nach Abschluss des Studiums stehen Ihnen alle Bereiche des Gesundheitswesens im In– und Ausland offen. Dazu gehören Krankenhäuser, ambulante Pflegedienste, Einrichtungen der  Altenpflege, aber  auch Beratungsstellen.

Sie übernehmen Verantwortung in der täglichen Versorgung von Patient(inn)en, sind aber auch in der Lage, komplexe Prozesse des pflegerischen Alltags zu analysieren und zu gestalten. Dabei erkennen Sie, welche Art von Pflege und Versorgung sinnvoll ist und werden so zum/ zur kompetenten Ansprechpartner(in) im Pflegeteam. 

Sie erwerben einen international anerkannten Hochschulabschluss in der Pflege (EQR/DQR Niveau 6).

Sie erwerben einen akademischen Abschluss, der Ihnen die Tür zu einer wissenschaftlichen Karriere öffnet.

 

Studienorganisation

Studienbeginn

Es gibt zwei Studienverläufe. Beide beginnen zum Wintersemester.

Studienverlauf I
Im ersten Studienabschnitt (1.-6. Semester) wird parallel zum (Teilzeit-)Studium eine Berufsausbildung in einem Pflegeberuf an einer Kooperationseinrichtung der KH Freiburg absolviert. Dieser Studienabschnitt endet mit der staatlichen Prüfung in der „Gesundheits- und Krankenpflege“, der „Gesundheits- und Kinderkrankenpflege“ oder „Altenpflege“.
Der zweite Studienabschnitt (7. - 9. Semester) wird in Blockphasen ausschließlich an der Hochschule durchgeführt.

Studienverlauf II
Nach einer abgeschlossenen 3-jährigen Ausbildung in der Pflege wird ein 5-semestriges Studium in Blockphasen absolviert (wobei Semester 1 und 2 in Teilzeit studiert werden - Übergangsphase).

Kosten

In diesem Studiengang fallen derzeit keine Studienbeiträge an, lediglich die hochschulüblichen Gebühren werden erhoben.

Zulassungsvoraussetzungen

  • (Fach-)Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Hochschulzugangsberechtigung für besonders qualifizierte Berufstätige nach LHG § 58 und

  • für Studienverlauf I: Ein rechtsgültiger Ausbildungsvertrag mit einer Kooperationseinrichtung der KH Freiburg im Bereich der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege oder Altenpflege.

  • für Studienverlauf II: Nachweis der staatlichen Prüfung im Bereich der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege oder Altenpflege an einer Kooperationseinrichtung der KH Freiburg im Studiengang Pflege. Bewerber(innen), die nicht an einer Kooperationsfachschule der KH Freiburg ihre Ausbildung in einem Pflegeberuf abgeschlossen haben, können über ein besonderes Aufnahmeverfahren zugelassen werden. Bitte nehmen Sie für weitere Informationen mit der Studiengangsleitung oder dem Bewerbungsbüro Kontakt auf.

Bewerbung

Informationen über das Bewerbungsverfahren und den Link zur Onlinebewerbung finden Sie auf unserer Website im Bereich Studium / Bewerben.

Abschluss

Bachelor of Arts (210 ECTS)

Downloads

 

 
 
   
 
Katholische Hochschule Freiburg   |   Kontakt SitemapImpressum