Schriftgröße:  A A A
Sie befinden sich hier: Hochschule  | Ansprechpartner  | Personalverzeichnis Druckansicht Personalverzeichnis Hier können Sie den News-Feed abonnieren

Personalverzeichnis

Das Personalverzeichnis erleichtert Ihnen die Suche nach Personen an der Katholischen Hochschule Freiburg.

Prof. Dr. phil.  Cornelia Kricheldorff
« zurück
Prorektorat Forschung und Weiterbildung
IAF - Institut für Angewandte Forschung, Entwicklung und Weiterbildung
Professor(inn)en und hauptamtlich Lehrende

Prof. Dr. phil. Cornelia Kricheldorff

Prorektorin; Leitung des Instituts für Angewandte Forschung, Entwicklung und Weiterbildung (IAF); Sprecherin des interdisziplinären Forschungsschwerpunkts „Versorgungsforschung in Gerontologie, Pflege und Gesundheit".
E-Mailcornelia.kricheldorffpeks@dla@yum.kh-freiburg.de
Telefon+49 761 200-1450
berufen fürSoziale Gerontologie
Raum3309
SprechzeitenSprechzeiten der Dozent(inn)en
Werdegang
  • Studium der Sozialpädagogik an der Kath. Stiftungsfachhochschule in München (1973 – 1977), Magisterstudium in den Fächern Soziologie, Psychologie und Erziehungswissenschaften an den Universitäten Augsburg und Hagen (1989-1996), Studium der Sozialen Gerontologie an der Universität Kassel (1997-1999), Promotion zum Dr. phil. an der Universität Rostock (2000-2002).
  • Seit 2002 Professorin für Soziale Gerontologie an der KH Freiburg
  • 2000-2002 Institut für Sozialforschung und berufliche Weiterbildung (ISBW), Neustrelitz, Geschäftsführung und Fachbereichsleitung Soziale Gerontologie und Pflege; Leitung der Altenpflegeschule des Instiuts
  • 1996-2000 Fachhochschule Neubrandenburg, FB Pflege und Gesundheit: Projekt- und Praxiskoordination Praxisbegleitung; Entwicklung und Begleitung von Projekten; Praxisbezogene Lehre und Durchführung von Kolloquien
  • 1993 - 1996 Bundesmodellprogramm Seniorenbüro: Aufbau und Leitung des Projekts in Neubrandenburg als koordinierende Fachstelle für offene Seniorenarbeit
  • 1989 - 1993 Augsburger AIDS-Hilfe e.V.: Aufbau des Referats Frauen, HIV und AIDS: Entwicklung eines interdisziplinären Präventionskonzepts
  • 1983 - 1989 Sozialdienst Kath. Frauen e.V.: Leitung des Appartementhauses für Mutter und Kind in Augsburg
  • 1977 - 1983 Justizvollzugsanstalt Aichach: Sozialpädagogin im Strafvollzug für Frauen
    • Mitgliedschaften in Fachgremien
  • Mitglied im Baden-Württemberg Center of Applied Research (BW CAR), in den Forschungsschwerpunkten „Mensch-Technik-Interaktion (MTI“ und „Management, Innovation und Gesellschaft (MIG)“
  • Mitglied im Editorial Board der Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie (ZFGG)
  • Langjähriges Mitglied des Präsidiums und der Sektion IV „Soziale Gerontologie“ der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie
  • Sprecherin des AK Geragogik und Mitglied des AK Kritische Gerontologie der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie
  • Mitglied in der Schweizerischen Gesellschaft für Gerontologie (SGG-SSG)
  • Mitglied im Vorstand des Bundesforums Katholische Beratung (BKB)
  • Mitglied im Aufsichtsrat St. Josefshaus in Herten
  • Mitglied im Stiftungsrat des Evangelischen Stifts Freiburg
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Institut für Lebensbegleitendes Lernen/ Institute for Lifelong Learning, Österreich
    • Ausgewählte Forschungsprojekte und Forschungsbeteiligungen
  • 2015: Projektleitung – Haushaltsbefragung in der Gemeinde Kirchzarten zum Thema „Wohnen im Alter“
  • 2015: Projektleitung - Erstellung des zentralen Fachgutachtens für die Enquete-Kommission „Pflege in Baden-Württemberg zukunftsorientiert und generationengerecht gestalten““
  • 2015 -2017: Projektleitung - Projekt PERLE - Professioneller Personalmix in der stationären Langzeitpflege - gemeinsam mit Prof. Dr. H. Brandenburg Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar, gefördert vom Sozialministerium Baden-Württemberg
  • 2014 - 2016: Projektleitung – Haushaltsbefragung und Prozessbegleitung in der Gemeinde Eisenbach (Hochschwarzwald) zur Entwicklung des Projekts „Auf dem Höchst“, zur Sicherung der Pflege vor Ort. Auftraggeber: Gemeinde Eisenbach und Caritasverband für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald e.V.
  • 2014 – 2016: Beiratsmitglied im Landesmodellprojekt „SONIA - Soziale Inklusion durch technikgestützte Kommunikationsangebote im Stadt-Land-Vergleich”. Verbundprojekt der Hochschule Furtwangen mit dem Fraunhofer Institut, der Keppler Stiftung, dem Entwicklungszentrum “Gut alt werden” und dem Geriatrischen Zentrum am Universitätsklinikum Tübingen
  • 2015 – 2017: Beiratsmitglied im Landesmodellprojekt mobQdem – Mobilität im Quartier trotz Demenz, gefördert vom Sozialministerium Baden-Württemberg. Im Forschungsverbund zwischen dem Entwicklungszentrum Gut alt werden, der Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung und dem Fraunhofer Institut
  • 2012 - 2015: Projektleitung - Innovations- und Demografiemanagement im Sozial- und Gesundheitsbereich (InnoGeso) im Forschungsverbund mit dem Institut für Public Health Mannheim der Universitätsmedizin Heidelberg und der Universität Witten-Herdecke, gefördert vom BMBF
  • 2012 - 2015: Projektleitung - Familienbegleitung bei Demenz im ländlichen Raum (FABEL) in Kooperation mit dem Zentrum für Geriatrie und Gerontologie (ZGGF) des Universitätsklinikums Freiburg und dem Caritasverband für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald e.V., gefördert im Rahmen der „Zukunftswerkstatt Demenz“ vom Bundesgesundheitsministerium (BMG)
  • 2012 - 2015: Projektleitung – BEST – Bürgerengagement sichert Teilhabe. Wissenschaftliche Begleitung von 15 Modellstandorten in Baden-Württemberg, im Auftrag Paritätisches Bildungswerk/ Landesseniorenrat/
  • 2012 - 2015: Leitung des Teilprojekts 7 „Prospektiver Diskurs über Ambient Assisted Living - Metaprojekt zum Interdisziplinären Dialog“ im ZAFH-AAL - Zentrum für Angewandte Forschung an Hochschulen, im Verbund mit den Hochschulen Furtwangen und Ravensburg-Weingarten und der Universität Freiburg
  • 2012 - 2013: Sozialplanung Denzlingen, im Auftrag der Gemeinde Denzlingen
  • 2012 - 2014: Projektleitung – Landesmodellprojekt „Pflegemix in Lokalen Verantwortungsgemeinschaften“, gefördert vom Sozialministerium Baden-Württemberg über den KVJS, Durchführung in 4 Modellkommunen des Landes (Freiburg, Denzlingen, Umkirch und Gutach im Schwarzwald)
  • 2012 - 2014: Projektleitung - Evaluation der Kampagne „Fit im Alter – gesund essen, besser leben“ im Auftrag der Verbraucherzentrale Hamburg,
  • 2012 - 2013: Projektleitung - Frauen in Führungspositionen der verbandlichen Caritas. Erfolgsfaktoren und Herausforderungen, im Auftrag des Deutschen Caritasverbands
  • 2011 - 2013: Projektleitung - Landesmodellprojekt „Patientenbegleitung“, gefördert vom Sozialministerium Baden-Württemberg über den KVJS
  • 2011 - 2013: Projektleitung – TrendFuture – Entwicklungsprogramm für Fach-und Führungskräfte, Entwicklung des Curriculums und Evaluation. Auftraggeber: Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung und Entwicklungszentrum Gut alt werden.
  • 2010 - 2014: Projektleitung – VEGA – Verantwortungsgemeinschaft für gelingendes Altern im Freiburger Osten“, in Kooperation mit der Stadt Freiburg, Seniorenbüro und der Heiliggeistspitalstiftung
  • 2010: Projektleitung - Erstellung einer Expertise zu „Daten, Fakten und Empfehlungen für eine bedarfsgerechte Weiterentwicklung der Konzeption im St. Josefshaus Herten“, im Auftrag St. Josefshaus Herten
  • 2009 - 2011: Projektleitung - Primärprävention zu HIV/ AIDS an Schulen im Oblast Czernowitz/ Ukraine, gefördert von Bundesgesundheitsministerium (BMG) und GTZ, in Kooperation mit dem Staatlichen Lehrerfortbildungsinstitut Czernowitz
  • 2009 - 2011: Projektleitung – HIV - AIDS - Sucht und Soziale Arbeit. Entwicklung, Erprobung und Evaluation eines Curriculums und eines Handbuchs im Auftrag der GTZ, in Kooperation mit der Jurij-Fedkovich-Universität Czernowitz
  • 2007 - 2008: Lehrforschungsprojekt „Sozialraumorientierung und Bürgerbeteiligung“, Fachliche Begleitung des Bauvereins Breisgau e.G. bei der Entwicklung und Umsetzung des „Mehr-Generationen-Projekts am Turmcafé“ in Freiburg-Zähringen in Kooperation mit dem Bauverein Freiburg
  • 2006 - 2007: Forschungsprojekt „Altern in gewohnter Umgebung in ländlichen und städtischen Wohnquartieren“ im Auftrag der Stadt Offenburg, gemeinsam mit Prof. Dr. Martin Becker
  • 2005 - 2007: Entwicklung, Erprobung und Evaluation eines Curriculums „ Sucht, HIV und AIDS“ für MitarbeiterInnen der Staatlichen Sozialen Dienste der Ukraine, im Auftrag der Robert-Bosch-Stiftung, gemeinsam mit Connect plus e.V.
  • 2003 – 2008: Leitung der wissenschaftlichen Begleitung im Bundesmodellprojekt „Pflegebegleiter“, gefördert über den Ausgleichsfond der Pflegeversicherung durch den VdAK/ GKV Bund
Arbeits- und Forschungsschwerpunkte
  • Soziale Gerontologie
  • Soziale Arbeit im Gesundheitswesen
  • Empirische Sozialforschung
Veröffentlichungenpdf icon
Ausgewählte Vorträge, Kongressbeiträge und Lehraufträgepdf icon
« zurück
 
 
   
 
Katholische Hochschule Freiburg   |   Kontakt SitemapImpressum